Yvonne Roeb
1976 in Frankfurt/ Main geboren
lebt und arbeitet in Berlin und Düsseldorf

Yvonne Roebs Skulpturen stellen meist Hybride aus Mensch- Tier- oder Mineralienwelten dar. Diese erinnern oftmals an Motive aus der Welt des Unbewussten, die ihren Ursprung in Träumen, Mythen oder Legenden haben. Indem sie allgemeingültige Formen aufgreift diese aber transformiert, stellt die Künstlerin Bezüge zu Sciencefiction und Kulturgeschichte her. Gleichzeitig faszinieren die Skulpturen durch Schönheit und Mannigfaltigkeit in Form und Material. Yvonne Roeb arbeitet mit unterschiedlichsten Materialien, wie Keramik, Leder, Holz, Gips, Ton, Metall oder Stein.

1999     Studium der Freien Kunst bei Timm Ulrichs und Katharina Fritsch, Kunstakademie Münster
2005     Meisterschülerin von Katharina Fritsch
2007     Diplom der Kunstakademie Münster
2008     Meisterschülerjahr


AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2018
"Es dauert. Es ist riskant. Es bleibt womöglich für immer.", Forum Alte Post, Pirmasens
COLLECTORS & HUNTERS – WUNDERKAMMER ZITADELLE, Zeughaus der Zitadelle, Berlin
Eine Enzyklopädie des Zarten, Galerie im Körnerpark, Berlin
The Desire Called Utopia and Other Science Fictions, Nassauischer Kunstverein Wiesbaden
Made in Balmoral, Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems

2017
Villa Arson, Nizza
Bestiarium, Hetjens Museum, Düsseldorf

2016

Multiversum, Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf

IM ÜBER ALL, Schering Stiftung, Berlin

2015  
Divine Beast, Lehmbruck Museum, Duisburg (Katalog) (solo)
7 Women 7 Sins, Kunstraum LLC Brooklyn, New York
Eine Enzyklopädie des Zarten, Schlossmuseum Weimar

2014
Mythos Tier, Kunstverein Talstraße, Halle/Saale (Katalog)
Alt-Zero-Neu, Goethe-Institut, Santa Cruz, Bolivien
Round One. Pipilotti Rist / Yvonne Roeb im Dialog, Flex, Berlin

2013  
Before Present, Kultur im Kloster, Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg (solo)

2012
New Works, Galerie Wilma Tolksdorf, Frankfurt/M. (solo)
Konstellationen, Haus am Kleistpark, Berlin
Landschaften. Nachrichten zum Weltuntergang, Note On, Berlin

2011  
Terror: Artists Respond, Dershowitz Center Gallery, Industry City, Brooklyn, New York

2010  
Alle Zeit wach, Galerie Wilma Tolksdorf, Berlin (solo)
Madonna Psycho Slut, Grimmuseum, Berlin

2009  
Noise, Raum für Kunst und Musik, Köln

2008 
Sub Rosa, Galerie Wilma Tolksdorf, Frankfurt/M. (solo)
Die Bedingungen der Aufführung, Künstlersymposium der Kunststiftung NRW, Kölnischer Kunstverein

2007  
Kunststudenten stellen aus, Bundeskunsthalle, Bonn (Katalog)
Honigdieb, Galerie Wilma Tolksdorf, Berlin (solo)

2006  
Förderpreisausstellung der Freunde der Kunstakademie Münster, Kunsthalle Münster
Windmühle aus dem südlichen Teil des Jenseits, Kunstverein Mönchengladbach (Katalog)

2005  
Radio Rauschen, Kunstverein Braunschweig
Nachtbedeckt, Wewerka Pavillon, Münster (Katalog) (solo)

2004
Coming People, MARTa, Herford

2002  
Aktion 18 mit Christoph Schlingensief, Theater Duisburg


PREISE UND AUSZEICHNUNGEN

2003     Auslandsstipendium der Ecole supérieure des Beaux-Arts de Genève, Schweiz
2006     Förderpreis des Vereins der Freunde und Förderer der Kunstakademie, Münster
2007     Stipendium der Villa Arson, Nizza, Frankreich
2008     Hoesch-Stahlkunstpreis für Skulptur, Schwerte
2011     Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds, Bonn
2014     Auslandsstipendium Galeria Kiosko, Santa Cruz, Bolivien
2017     Balmoral - Anwesenheitsstipendiums 2017